• Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden

Fachexkursionen im Gelände

Der Nationalpark Berchtesgaden gliedert sich in verschiedene Zonen. In der Kernzone soll die Natur sich selbst überlassen werden. In der Pflegezone finden sich vielerlei Nutzungen, deren Ursprung weit vor der Nationalparkgründung 1978 liegt. Hier treffen unterschiedliche Nutzungsformen wie Almwirtschaft und Tourismus mit Naturereignissen wie Windwurf, Lawinenabgänge und Felssturz direkt aufeinander. Auf Ihrer Exkursion erfahren Sie vor Ort, welche Managementmaßnahmen notwendig sind, um die Ziele des Schutzgebiets mit den Interessen der Anwohner und Besucher in Einklang zu bringen.

 

  • Natur Natur sein lassen!?
  • Bär, Wolf & Luchs
  • Der Steinadler – König der Lüfte
  • Winter am Hintersee

 

Wichtig:

Eine schriftliche Anmeldung ist für alle Veranstaltungen erforderlich.
Bitte füllen Sie das bereitgestellte Formular aus.

 

 

Informationen

Programm

Unser Programm umfasst drei verschiedene Veranstaltungsformen. Sie können wählen zwischen:

 

 

Entsprechend gliedert sich auch das vorliegende Programmheft. Während die interaktiven und spielerischen Angebote im Bildungszentrum und im Gelände vorwiegend auf Kinder und Jugendliche abgestimmt sind, richten sich die Fachexkursionen weiter hinten in dieser Broschüre schwerpunktmäßig an Erwachsene und Schüler ab 14 Jahren.

 

Darüber hinaus werden auch Führungen durch die Ausstellung »Vertikale Wildnis« im Informationszentrum des »Haus der Berge« angeboten.

 

Zielgruppe

Unser Bildungsangebot richtet sich an unterschiedliche Gruppen. Für die passende Führung achten Sie bitte auf die Altersempfehlung. Alle Angebote werden je nach Alter und Schultyp bzw. fachlichem Vorwissen entsprechend angepasst.

 

Gruppengröße

Programme werden ab einer Gruppengröße von mindestens 10 Personen durchgeführt. Um eine optimale Bildungsarbeit zu ermöglichen, wird eine Gruppe im Gelände ab 31 Personen, im Bildungszentrum ab 16 Personen geteilt.

In den Räumlichkeiten des Bildungszentrums können wir maximal 60 Personen gleichzeitig betreuen.

 

Achtung Großgruppen: Zwei parallele Führungen im Gelände sind in der Regel kein Problem. Für Gruppen ab 60 Teilnehmern eignen sich jedoch nicht mehr alle Programme.

 

Barrierefreiheit

Im »Haus der Berge« wurde größter Wert auf eine barrierefreie Umsetzung gelegt. Menschen mit mobilen Einschränkungen erreichen das Bildungszentrum im »Haus der Berge« über die Zufahrt am Gmundberg. Gerne bieten wir auch im Nationalpark Programme und Exkursionen für Menschen mit Behinderung an. Routenwahl und Programmgestaltung erfolgen der Zielgruppe entsprechend nach Absprache. Auf Anfrage sind auch Führungen in Gebärdensprache möglich.

 

Mitzubringen

Für alle Bildungsangebote benötigen Sie dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk (Bergschuhe). Bitte auch bei Aktionen im Bildungszentrum, da von dort in das Außengelände gewechselt wird. Ferngläser, Lupen und eigene Bestimmungsbücher dürfen gerne mitgebracht werden.

 

Falls keine Einkehr geplant ist, sorgen Sie bitte selbst für ausreichend Essen und Trinken. Die Gastronomie im »Haus der Berge« bietet für Schulklassen Angebote zu günstigen Preisen an.
(Mehr Infos unter www.spiesberger-alpenkueche.de)

 

Sicherheit und Haftung

LehrerInnen oder BetreuerInnen sind während der Programme nicht von ihrer Aufsichtspflicht entbunden. In den Pausen während der Programme haben die Lehrkräfte die alleinige Aufsichtspflicht. Bei allen Programmen im und rund um den Nationalpark Berchtesgaden sowie bei Umweltbildungsangeboten im Außengelände des »Haus der Berge« befinden wir uns nicht immer auf befestigten Wegen. Viele Aktionen und Spiele finden vor allem im freien Gelände statt.

 

Äste von Bäumen, lose Steine, rutschiger Untergrund u. a. zählen zu den gewöhnlichen Gefahren im freien Gelände. Vor allem im Winterhalbjahr ist der Untergrund oftmals rutschig. Bei Programmen an natürlichen Gewässern ist mit erhöhten Gefahren zu rechnen. Außerdem kann in Wäldern des Nationalparks Totholz in Form von abgestorbenen Bäumen oder Ästen in den Baumkronen vorkommen. Es besteht die Gefahr, dass solche Bäume umfallen bzw. morsche Äste abbrechen. Darüber hinaus weisen wir bei Veranstaltungen im Außenbereich auf die Gefahr von Fuchsbandwurm und Zecken hin.

 

Wichtig für alle Programme im Gelände:

In einigen Bereichen des Schutzgebietes gibt es keinen oder nur sehr eingeschränkten Mobilfunkempfang!

 

GruppenbetreuerInnen oder Lehrkräfte sind verpflichtet, oben genannte Sicherheitshinweise an Ihre TeilnehmerInnen bzw. an deren Erziehungsberechtigte weiterzugeben.

 

Kosten

Gemäß dem Bildungsauftrag des Nationalparks sind alle Veranstaltungen kostenlos, mit Ausnahme von Kosten, die durch die Nutzung externer Angebote (z. B. Schifffahrt Königssee) entstehen.

 

Öffentlicher Nahverkehr

Die Ausgangspunkte unserer Programme und das »Haus der Berge« sind mit dem Öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar. Wir richten uns gerne nach den jeweiligen Ankunfts- und Abfahrtszeiten. Die Führungen enden in der Regel wieder am jeweiligen Treffpunkt.

 

Eingeschränkter Zeitraum für bestimmte Programme

Grundsätzlich bieten wir unsere Programme über die gesamte Saison an. Bestimmte Themen wie zum Beispiel die Murmeltier- oder die Fledermausführung sind jedoch nur in bestimmten Zeiträumen buchbar. Dieser Zeitraum kann sich aufgrund der aktuellen Witterung (z. B. Schneelage) leicht verschieben. Bei der Beschreibung der Programme wird auf eine Einschränkung hingewiesen.

 

Anmeldung

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

Wir melden uns dann bei Ihnen.

 

Weitere Informationen

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 bis 11:30 Uhr.

 

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Sachgebiet Umweltbildung
Doktorberg 6
83471 Berchtesgaden
Telefon +49 8652 9686-118
Telefax +49 8652 9686-40
umweltbildung@npv-bgd.bayern.de

Bildungsprogramm Sommer

 

Bildungsprogramm

 

 

Bildungsprogramm Winter

 

Winter

 

Umfrage:

Logo YOUrALPS

 

Download:

Pdf-Datei - 1 MB

 

Link zur Umfrage:

https://www.soscisurvey.de/youralps/



nach oben