• Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden
  • Haus der Berge © Nationalpark Berchtesgaden

Ausflugsziel bei jedem Wetter!

Herzlich willkommen im Nationalparkzentrum ›Haus der Berge‹!

 

Das Haus der Berge bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Vor- oder Nachbereitung eines Besuchs in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark: Die preisgekrönte Ausstellung »Vertikale Wildnis«, interaktive Informationen rund um das Schutzgebiet, ein Kino im Foyer mit Naturfilmen, wechselnde Ausstellungen auf zwei Ebenen sowie eine themenbezogene Bibliothek warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

 

Rund um das Haus können Sie auf dem Panoramaweg die vier Haupt-Lebensräume des Nationalparks erleben: Wasser, Wald, Alm und Fels. Und wenn es das Wetter zulässt, sind die Ausblicke auf Watzmann, Hochkalter und den Jenner einfach phantastisch.

 

Das Team vom Haus der Berge freut sich auf Sie – bei jedem Wetter!

 

Inhalt und Botschaften

Das Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ in Berchtesgaden ist weit mehr als nur ein Museum: Es vereint Informationszentrum, Bildungszentrum und Außengelände zu einem harmonischen Dreiklang.

 

Bildungszentrum und Naturerlebnisgelände können nur von angemeldeten Gruppen besucht werden; Informationszentrum sowie Panoramaweg sind für alle Besucher des Nationalparkzentrums zugänglich.

 

Das „Haus der Berge“ möchte Ihnen fünf Kerngedanken mit „auf die Reise“ geben:

 

  • „Natur Natur sein lassen“ – ein lohnendes Vorhaben
  • „Natur im Wandel“ – im Hochgebirge mit Höchstgeschwindigkeit
  • „Mensch und Artenvielfalt“ – kein Widerspruch im Nationalpark
  • „Überleben im Hochgebirge“ – Ursprung erstaunlicher Anpassungen
  • „Vorausschauendes Handeln“ – Nachhaltigkeit im Einklang mit der Natur

Wechselausstellung im Erdgeschoß

Architek TIER - Einzigartige Fotografien »tierischer« Baukunst Architek TIER - Einzigartige Fotografien »tierischer« Baukunst Architek TIER - Einzigartige Fotografien »tierischer« Baukunst Architek TIER - Einzigartige Fotografien »tierischer« Baukunst

 



Neue Ausstellung im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“:
Architek TIER - Einzigartige Fotografien »tierischer« Baukunst

Ab sofort und noch bis zum 31. Mai 2017 ist im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ die neue Ausstellung „ArchitekTIER“ zu sehen. Fotograf Ingo Arndt ist zwei Jahre lang rund um den Globus gereist, um die Höhepunkte tierischer Baukunst zu finden und in faszinierenden Bildern festzuhalten. Die Fotoausstellung zeigt Detailansichten einer Welt, die dem Betrachter oft verborgen bleibt: Vom winzigen Nest eines Kolibris bis zu den größten von Tieren geschaffenen Bauwerken, den Korallenriffen, gibt es Konstruktionen, die den Menschen in Erstaunen versetzen. Info Arndt fotografierte bis zu zwei Meter hohe Hügel heimischer Waldameisen ebenso wie bunt geschmückte Balz-Arenen der Laubenvögel in West-Papua, filigrane Wespennester und riesige Biberdämme in Nordamerika. Die neue Ausstellung im Berchtesgadener Nationalparkzentrum, Hanielstraße 7, ist täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr zu sehen, der Besuch der Fotoausstellung ist kostenfrei.

 

Fotoausstellung von Ingo Arndt

 

01. April – 31. Mai 2017

 

 

Architek TIER - Einzigartige Fotografien »tierischer« Baukunst

 

 

Wechselausstellung im Obergeschoß

Natur und Menschen - vom 6. März bis 30. April 2017 Natur und Menschen - vom 6. März bis 30. April 2017 Natur und Menschen - vom 6. März bis 30. April 2017

Natur und Menschen

In 28 farbenfrohen Gemälden bringt Ludmilla Brodt ihre Liebe zur Natur und zu den Menschen zum Ausdruck. Die Künstlerin wurde in Kasachstan geboren und lebt heute in Bad Reichenhall. Die ausgestellten Bilder widmet sie dem Thema »Natur und Menschen«. Dabei setzt sie ihre Ideen farbenfroh mittels Pinsel auf Leinwand um.

 

Gemäldeausstellung von Ludmilla Brodt

 

07. Februar – 30. April 2017

 

 

Neue Ausstellung - Der Nationalpark Neusiedler See und seine Vogelwelt - vom 2. Januar – 19. Februar 2017

 

 

Foyer mit Nationalpark-Ausstellung

Foyer mit Nationalpark-Ausstellung Foyer mit Nationalpark-Ausstellung Foyer mit Nationalpark-Ausstellung Foyer mit Nationalpark-Ausstellung

Im großzügigen Foyer beginnt das Erlebnis „Haus der Berge“. Die Ausstellung bietet einen Überblick über Nationalparke weltweit und stimmt auf den Besuch im Nationalparkzentrum ein. Sie erläutert den Nationalpark Berchtesgaden, seine Rolle in nationalen und internationalen Netzwerken und informiert über die Biosphärenregion Berchtesgadener Land.

 

Darüber hinaus bieten interaktive Stationen nützliche Informationen rund um Ihren Aufenthalt in Deutschlands einzigem Hochgebirgs-Nationalpark.

 

Ausstellung: „Vertikale Wildnis“

Ausstellung „Vertikale Wildnis“ Ausstellung „Vertikale Wildnis“ Ausstellung „Vertikale Wildnis“ Ausstellung „Vertikale Wildnis“

In einem rund 1.000 m² großen Raum befindet sich die Ausstellung „Vertikale Wildnis“. Hier lernen Sie auf einer stetig ansteigenden Wanderung die gesamte Bandbreite des Lebens im Nationalpark Berchtesgaden kennen: Die Reise beginnt am Grund des Königssees und führt über die Lebensräume Wasser, Wald, Almwiesen und Fels bis hinauf zu den Gipfeln der Berchtesgadener Alpen.

 

Im Lebensraum Fels angekommen erleben Sie den Höhepunkt der Ausstellung: Einen 12-minütigen Naturfilm, der im Innern der Bergvitrine auf eine 11 x 15 Meter große Leinwand projiziert wird.

 

Kein Besuch ist wie der andere – unterschiedliche Raumeindrücke und je nach Jahreszeit wechselnde Licht- und Toninszenierungen machen jede Wanderung durch die Ausstellung einzigartig.

 

 

Audioguide-Routen in der Ausstellung

Audioguide-Routen in der Ausstellung

 

Allgemeine Informationen zum Audio-Guide:

Für den Besuch der Aussstellung "Vertikale Wildnis" stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne kostenfrei einen Audioguide zur Verfügung. Derzeit können Sie zwischen drei verschiedene Routen wählen:

 

Route 1: Geheimnisvolle Bergbewohner:

Ist das Reh die Frau vom Hirsch? Was lebt in den Tiefen des Königssees? Ist der Gamsbart tatsächlich der Bart der Gams? Und sind Rabeneltern wirklich schlechte Eltern? Erfahren Sie wissenswerte und kuriose Geschichten rund um die tierischen Bewohner des Nationalparks Berchtesgaden.

 

Route 2: Mensch und Natur:

Im Mittelpunkt dieser Audioroute stehen die Fragen:

 

  • Wieviel Natur braucht der Mensch?
  • Wieviel Mensch verträgt die Natur?
  • Der Mensch nutzt die Natur und er braucht sie, um sich zu erholen.
  • Doch wie erholt sich die Natur vom Menschen?

 

Route 3: Interaktive Kinderführung:

Eine Audio-Route von Kindern für Kinder: In kurzen Hörspielen erfahren Kinder spannende Geschichten rund um den Nationalpark. So wird z.B. das Geheimnis um Steinbock Hansi gelüftet. Was mit ihm geschah, erfahrt ihr im Steinbock-Krimi. Außerdem erwarten euch eine geheime Schmuggler-Tour, eine abenteuerliche Bergwanderung und vieles mehr.

 

Alter: 6-12 Jahre, 12 Stationen, Dauer: ca. 30 min

 

Außerdem im "Haus der Berge": Sehbehinderten/Blinden-Guide:

Das blindengerechte Leitsystem durch die Ausstellung befindet sich in Arbeit.

 

Hörproben:

 

Kino

Highlight des Kinos ist ein spektakulärer Film über das Zusammenspiel von Mensch und Natur innerhalb des Schutzgebietes Nationalpark Berchtesgaden. Highlight des Kinos ist ein spektakulärer Film über das Zusammenspiel von Mensch und Natur innerhalb des Schutzgebietes Nationalpark Berchtesgaden.

Im kostenfreien Kino im Foyer können Sie Filme zu verschiedenen Naturthemen anschauen. Unser Highlight ist ein spektakulärer Film über das Zusammenspiel von Mensch und Natur innerhalb des Nationalparks.

 

Das Kino bietet Platz für bis zu 80 Personen und fünf Rollstuhlfahrer. Das Kino kann von Gruppen für individuelle Vorführungen oder Veranstaltungen gebucht werden.

 

Mensch und Berg

Sonderausstellung »Berg und Mensch«

 

In dieser kleinen Sonderausstellung stehen der Mensch und seine Verbundenheit mit den heimischen Bergen im Mittelpunkt.

 

In den vier „Schutzhütten“ finden Sie folgende Themen:

 

  • Sagen & Mythen der Region
  • Alpinismus
  • Vereine & Verbände
  • sowie die Geschichte des Nationalparks Berchtesgaden
  • eine weitere Hütte zu unserem Partner-Nationalpark YOSEMITE NATIONAL PARK in Kalifornien/USA befindet sich in Planung

Bibliothek und Tagungsraum

Bibliothek des Nationalparkzentrums Bibliothek des Nationalparkzentrums

Im Obergeschoß befinden sich ein Tagungsraum sowie eine Bibliothek. Hier finden Sie vielfältige Literatur aus den Bereichen Natur, Wandern, Nationalparke und Brauchtum. Bibliothek und Veranstaltungsraum können für Veranstaltungen gebucht werden. Hier finden bis zu 120 Gäste Platz, die Räume sind teilbar.

 

Gastronomie

Restaurant/Café Spiesbergers Alpenküche Restaurant/Café Spiesbergers Alpenküche Restaurant/Café Spiesbergers Alpenküche Restaurant/Café Spiesbergers Alpenküche

Spiesberger's Alpenküche
im Haus der Berge Berchtesgaden
Hanielstraße 7
83471 Berchtesgaden
Telefon +49 8652 9787575
mail@spiesberger-alpenkueche.de
www.spiesberger-alpenkueche.de

 

Bergerl spricht - Danke an unsere Sponsoren und Förderer

Sponsoren & Förderer

Europäische Union - EFRE

Bundesstiftung Umwelt

Allianz Umweltstiftung

Eva Mayr-Stihl Stiftung

SWD Salzwerke AG

VAUDE

  • VAUDE :: Externer Link


nach oben